Hofgeschichte

Vor über 100 Jahren ging Wilparting in den Besitz der Familie Köll über. Ursprünglich wurde der Hof ausschließlich im Rahmen der Landwirtschaft betrieben. 1992 eröffneten Franz und Marianne Köll zunächst mit den heute noch existierenden Gaststuben ein kleines Café, in dem die selbstgebackenen Kuchen sowie kleine Brotzeiten angeboten wurden. Auch heute noch sind unsere Kuchen und Torten alle nach Ihren Rezepten hausgemacht.

Im Laufe der Zeit wurden die Räumlichkeiten zu eng, so dass 2001 der Umbau des Kuhstalls zum Gewölbesaal, sowie der Ausbau des Biergartens vorgenommen wurde. Seither entpuppte sich Wilparting zunehmend zum beliebten Ausflugsziel.

Im Zuge des wohlverdienten Ruhestandes von Franz und Marianne Köll übernahm Marion Münchmeyer den Familienbetrieb im August 2011. Mit Leidenschaft und viel Liebe zum Detail hat sie bereits in der vergangen Zeit mit Erhalt von alt bewährtem dem Hof frischen Glanz verschafft.

Neben dem gesamten Erscheinungsbild ist auch die mehrfach ausgezeichnete traditionell bayerische und gehobene deutsche Küche das Aushängeschild von Wilparting. Der Gasthof ist lange kein Geheimtipp mehr: Unsere Gäste kommen aus München und dem Münchner Umland, Miesbach, Tegernsee, Schliersee, Chiemsee, Rosenheim und auch aus allen Bundesländern Deutschlands. Selbst Gäste aus Österreich, Schweiz, Italien, etc. besuchen uns auf ihrer Durchreise oder planen uns als Station auf ihrer Urlaubsfahrt ein.